Sie sind mit der Verwaltung von Mietverträgen überlastet? Verpassen Sie Erneuerungsdaten oder andere Vertragstermine? Sie sind zu sehr damit beschäftigt, kurzfristige Probleme zu lösen, anstatt sich darauf zu konzentrieren, mehr Umsatz aus Ihren Gebäuden zu generieren?

Denken Sie einmal darüber nach: Wissen Sie überhaupt, wie viel Geld Sie verlieren, wenn Sie Mietverträge nicht richtig im Auge behalten?

Einnahmeverluste vermeiden

Die fehlende Transparenz in Bezug auf Mietverträge ist ein echtes Problem bei der Immobilienbewirtschaftung. Daraus folgen: Ineffizienz, Brandbekämpfung und Einnahmeverluste.

Mietverträge enthalten normalerweise komplexe und rechtliche Bedingungen. Wenn ein einzelner Mietvertrag bereits eine Herausforderung in Bezug darauf ist, ihn im Auge zu behalten, wie können Sie dann erwarten, proaktiv hunderte – oder sogar tausende – Mietverträge zu verwalten?

Die Lösung lautet integrierte Immobilienbewirtschaftung.

Mit integrierter Immobilienbewirtschaftung kümmern Sie sich um den zugrunde liegenden Vorgang, erhalten Einblicke und können effektiv alle Aspekte von Mietverträgen verwalten.

Dies erfordert eine leistungsstarke und vielseitige Softwarelösung. Welche Funktionen sind enthalten?

Zurück nach oben

Mietzahlungen, Preissteigerungen und Indexierung

Eine integrierte Bewirtschaftungssoftware unterstützt die automatisierte Berechnung und Generierung von Fakturierungsanforderungen für Miet- und Dienstleistungsgebühren. Dies gilt für standardmäßige und Pauschalverträge. Sie unterstützt außerdem die automatische Anpassung von Mietzahlungen in Hinblick auf Richtwerte (z. B. Verbraucherpreisindex) und berücksichtigt Preissteigerungen des festen und variablen Mietzinses aufgrund von Marktentwicklungen (Neufestsetzung der Miete).

Beziehungen zwischen Vermieter und Mieter

Mit der integrierten Bewirtschaftungssoftware können Sie Stakeholder bezüglich Vertragsänderungen zeitnah benachrichtigen und zeitraubende Diskussionen vermeiden, indem Sie die Ausgleichszahlungen automatisieren.

Zurück nach oben

Vertragsverlängerung und Neuverhandlung

Damit Sie Ihre Verträge im Griff haben und immer auf dem Laufenden sind, benötigen Sie ein System mit anpassbaren Arbeitsabläufen, Status und Benachrichtigungen. Dadurch können Sie Sicherheitsmechanismen einbauen, damit Sie benachrichtigt werden, wenn Verträge fällig sind. Außerdem können Sie auf diese Benachrichtigungen sofort reagieren (Erneuerung, Verlängerung, Neufestsetzung der Miete).

Begleichung von Dienstleistungskosten

Allgemeine Kosten sollen automatisch auf die Mieter umgelegt werden. Sie müssen die Immobilien dazu in Einheiten aufteilen (z. B. leerstehend, nutzbar oder Gemeinschaftsräumlichkeiten), um die Kostenaufteilung zwischen den Mietern und Eigentümern zu bestimmen. Das System muss außerdem die weiteren Dienstleistungskosten (Reinigung, Catering, Energieverbrauch) berücksichtigen.

Zurück nach oben

Variable Mietzinsen und Konzessionen

Mit einer integrierten Bewirtschaftungssoftware können Sie ganz einfach Mindest-/Höchstwerte sowie Zahlungen verwalten. Außerdem können Sie mit variablen Konzessionen oder variablem Mietzins arbeiten, die als Prozentsatz des Umsatzes des Mieters berechnet werden.

Wiederherstellung und Renovierung

Mit einer integrierten Bewirtschaftungssoftware können Sie das Vertragsmanagement mit dem Projektmanagement verknüpfen. Dies ermöglicht effektive Planung und Nachverfolgung des Renovierungsprojekts oder der Wiederherstellung eines Gebäudes nach Ablauf der Mietzeit.

Zurück nach oben

Compliance Reporting

Um sicherzustellen, dass Sie die gesetzlichen Vorschriftlich bezüglich Wartung und anderer Anforderungen einhalten, sollten entsprechende Checklisten an einem zentralen Ort gespeichert werden, die dann die erforderlichen Tests und Prüfungen auslösen. Es ist außerdem wichtig, ein Protokoll über die durchgeführten Compliance-Prüfungen, gefundenen Mängel sowie entsprechende Dokumentation zu speichern, um das Compliance-Reporting zu vereinfachen.

Reporting und Prognosen zu den Mietverhältnissen

Immobilien haben einen finanziellen Einfluss auf große Unternehmen und daher ist es wichtig, dass Gebäudemanager hinreichende Unterlagen über die Belegungsraten sowie andere wichtige Finanzwerte haben und nutzen können. Dies erfordert flexibles Reporting sowie Dashboards, damit Leistungen und Trends überwacht werden können.

Zurück nach oben

Meinen Sie nicht, dass Ihr Unternehmen viele Vorteile durch eine integrierte Immobilienbewirtschaftung hätte?

Lesen Sie hier, wie MCS Solutions Ihnen dabei helfen kann