Heutzutage verfügen alle Unternehmen über Systeme, die große Datenmengen erzeugen. Unternehmen erkennen, dass diese eine wichtige Ressource sind. Doch viele sind nicht in der Lage, dieses Potenzial voll auszuschöpfen. So allgegenwärtig wie Daten geworden sind (in den letzten zwei Jahren sind mehr Daten entstanden als in der gesamten vorherigen Geschichte der Menschheit), so notwendig ist auch der Bedarf an verwertbaren Daten und Erkenntnissen (weniger als 1 % aller Daten werden jemals analysiert).

Einlösung der Daten-Dividende

Da das Wohlbefinden am Arbeitsplatz immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es wichtig zu wissen, wie Ihr Unternehmen funktioniert und wie Sie das Umfeld dafür optimieren können. Darum sollten FMs keine Angst vor Daten und Analysen haben, sondern diese als ihre besten Freunde betrachten. Freunde, die ihnen helfen, dem Unternehmen die richtige Unterstützung zu geben, den ROI nachzuweisen und von den Führungskräften unterstützt zu werden.

Daten kommen in vielen Formen vor und dienen zu verschiedenen Verwendungszwecken. Lassen Sie uns einmal einen Blick auf einige der wichtigsten Aspekte für FMs werfen:

Zentralisierte Daten

In der Welt des Facility Managements sind die Daten oft noch in Altsystemen (Legacy-Systemen) und Office-Tools gespeichert. Dadurch sind sie fragmentiert, nicht einfach zu durchsuchen und nicht effizient nutzbar – oder sogar gar nicht genutzt. Daten-Silos und mangelnde Rückverfolgbarkeit können zu doppelten und widersprüchlichen Daten, fehlerhaften Berichten und ineffizienten Prozessen führen. Daten-Silos sind in Facility Management Programmen weit verbreitet, wie bspw. Insellösungen und traditionelles CAFM. Aber das muss nicht so sein. Eine wirklich integrierte Arbeitsplatz-Management-Software (IoT-fähiges IWMS/CAFM) hält alle Daten zentral auf einer einzigen Plattform und bietet enorme Vorteile in Bezug auf Datenqualität und Geschäftsprozessintegration. Stellen Sie sich vor, Sie hätten alle Daten zu allen Ihren Gebäuden, deren Nutzung und der mit der Nutzung verbundenen Kosten ständig sofort verfügbar.

Raumdaten

Gute räumliche Daten sind von grundlegender Bedeutung. Bei der Standort- und Reservierungsverwaltung, der Belegungsüberwachung, der Anlagenverfolgung und den Instandhaltungsaktivitäten sind sie nicht mehr wegzudenken. Die beste IWMS/CAFM-Software wandelt Zeichnungen in intelligente Daten um, so dass Änderungen in der Datenbank automatisch in dynamischen Grundrissen abgebildet werden.

Benchmarking-Daten

Gebäude miteinander zu vergleichen, ist eine gute Möglichkeit, schlechte Leistungen zu entdecken und Verbesserungsinitiativen zu starten. Vergleichen Sie jedoch nicht Äpfel und Birnen. Nutzen Sie internationale Flächenstandards beim Benchmarking von grenzüberschreitenden Gebäudeportfolios. Normalisieren Sie auch die Daten für den Energieverbrauch auf das Wetter, bevor Sie die Energieeffizienz bewerten.

Mobile Daten

FM-Teams waren schon immer mobil und arbeiteten auf Baustellen oder in Gebäuden. Apps für Mobilgeräte ermöglichen es ihnen, auf Informationen zuzugreifen, wenn sie diese benötigen, und ihre Workflows von unterwegs zu verwalten. Auch bieten die Apps das Scannen von QR-Codes und sie verbessern die Qualität der Datenerfassung. Doch nicht nur Service-Mitarbeiter profitieren von Apps. Da mobiles und tätigkeitsbezogenes Arbeiten immer häufiger wird, muss FM-Software allen Mitarbeitern diese Art von Flexibilität bieten und die Daten für die Bereitstellung der Unterstützung in Echtzeit und von dynamischen Diensten nutzen.

Live-Nutzungsdaten

Unternehmen nutzen das IoT zunehmend innerhalb von Bürogebäuden, um Daten über die Gegebenheiten vor Ort zu erfassen. Da sie permanent Parameter, wie Umgebungsbedingungen und Raumbelegung messen, nehmen ihnen die angeschlossenen Sensoren das Rätselraten ab. In Verbindung mit der operativen FM-Software ermöglichen die Daten von IoT-Geräten die Verfolgung von Assets in Echtzeit, die dynamische Arbeitsplatzführung, die Feinabstimmung der Umgebungsbedingungen und die Steuerung von aktivitätsbasierten Diensten.

Nutzungsdaten des Gebäudes -- Live und historisch

Historische Nutzungsdaten

Aggregiert und visualisiert zeigen alle diese Datenpunkte Leistungstrends und Anomalien auf, so dass die Facility Manager die Flächen-, Energie- und Servicebereitstellung optimieren und Hindernisse für die Produktivität am Arbeitsplatz beseitigen.

Handlungsrelevante Daten

Es ist wichtig, dass FM über die Funktion eines „Systems der Aufzeichnung“ hinausgeht, ein System in dem Daten gespeichert und dann ignoriert werden, weil es einfach zu viele Daten gibt und es nicht klar ist, wie man sie sinnvoll nutzen kann. Denken Sie zuerst über Unternehmensziele und Szenarien nach und sammeln Sie dann die Daten, die Sie benötigen, um Handlungen (fast) in Echtzeit auszulösen. Verbinden Sie Ihre Analysen mit Maßnahmen, um eine vorbeugende und vorausschauende Wartung, ein besseres Arbeitsplatzerlebnis und intelligentere Services zu ermöglichen.

Handlungsrelevante Daten

Daten als Entscheidungshilfe

Setzen Sie KPI-Ziele und nutzen Sie Datenvisualisierung und Dashboards, um Leistungsindikatoren zu überwachen und sicherzustellen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Gute Dashboards sind wie ein Cockpit, das sich mit der Landschaft und beweglichen Torpfosten verändert. Hören Sie sich an, was die Daten Ihnen sagen, was sich durchaus von dem, was Sie erwartet haben, unterscheiden kann. Schieben Sie die Ergebnisse nicht auf die Seite, auch wenn sie Ihnen nicht gefallen (oder sie nicht das beweisen, auf das Sie gehofft haben). Und lassen Sie sich von Daten-Experten zur richtigen Interpretation der Geschichte, die Ihnen die Daten erzählen, beraten.

Möchten Sie Ihre Gebäudedaten verwertbarer machen? Kontaktieren Sie uns, um relevante Szenarien zu erkunden oder um eine kostenlose Demo anzufordern.