MIPIM in Cannes ist die größte Immobilienmesse auf der Welt und lockt über 24.000 Experten aus über 100 Ländern an. Tatsächlich wird sie von vielen als das ultimative Networking-Erlebnis des Jahres im Immobilienbereich angesehen. Was waren bei all diesen aktuellen Entwicklungen die wichtigsten Trends und Lehren, die wir aus der MIPIM 2018 gezogen haben?

1. Der Vormarsch der Immobilien-Technologie

Innovation durch Technologie ist für den Immobiliensektor eindeutig ein bedeutender Schwerpunkt geworden. Obwohl es bei der MIPM immer in erster Linie um Immobilienmärkte ging, widmet sie nun zunehmend der CRE-Technologie Ausstellungsfläche und Konferenzzeit.

2. Der CRE-Paradigmenwechsel nimmt Fahrt auf

Zweitens verändert dieser Zufluss von neuer Technologie rapide wie wir Immobilien nutzen, verbessern und bewerten.  Um im digitalen Zeitalter zu florieren, müssen Player in der Immobilienbranche umdenken und Geschäftsmodelle stärker kundenorientiert werden. Einst als „technologieresistente“ Branche bekannt, umfasst CRE heute PropTech und macht damit Gebäude und die ihnen innenliegende Technologie symbiotischer.

3.  Städte neu erfinden, um sich globalen Herausforderungen zu stellen

Drittens sind Städte und der Bedarf sie „neu zu erfinden“ ein zentrales Thema geworden. Bis zum Jahr 2050 wird die Welt zu 2/3 urban sein und Städte werden eine globalisierte Welt beherrschen. Daher müssen sie smarter und stärker vernetzt werden, um Herausforderungen hinsichtlich der Umwelt und der Mobilität zu bewältigen.

Neben diesen bedeutenden Trends gab es auch eine „kleine“ Idee, die bei der Mipim gebührende Aufmerksamkeit bekam.

Kleine Idee gewinnt ganz groß bei MIPIM 2018 Startup Competition

Die MIPIM Startup Competition enthüllt die innovativsten Startups, die die größten urbanen Herausforderungen rund um die Welt in Angriff nehmen. PropTech Startups aus aller Welt, die Wettbewerbe bei Vorveranstaltungen in New York, London und Hong Kong gewonnen haben, kämpften in der letzten Schlacht in Cannes. Obwohl die Konkurrenz stark war, ging Disruptive Technologies als Sieger hervor. Glückwünsche an unseren Technologiepartner DT, Schöpfer des kabellosen Minisensors, zum Erlangen des ersten Platzes in diesem renommierten Wettbewerb.

MIPIM 2018 Startup Competition winner Disruptive Technologies

Disruptive Technologies erzielte den ersten Platz bei der renommierten MIPIM 2018 Startup Competition