Integrierte intelligente Gebäudesensoren und Analyse

Die Anwendung von Smart-Sensoren ist eine neue Möglichkeit, die Nutzung und Wartung von Gebäuden zu verbessern. Datenflüsse von Sensoren, gepaart mit Analysen in Echtzeit, bieten ein großes Potenzial für Wartung zum optimalen Zeitpunkt und für Kosteneinsparungen. Von verschiedenen Sensorarten zusammengetragene Daten ermöglichen Einblick in erkennbare Regelmäßigkeiten und Zusammenhänge und können zur Optimierung der Nutzung von Immobilien und Arbeitsplätzen genutzt werden sowie für Energieeinsparungen und das Bestimmen der richtigen Größenordnung nötiger FM-Interventionen.

Verbessern Sie mit Gebäudesensoren Ihre Immobilien-, Facility- und Arbeitsplatzperformance

myMCS Sensoring liefert ständige Überwachung der Umgebungsbedingungen und Aktivitäten innerhalb und außerhalb von Gebäuden. Die Daten aus den Smart-Sensoren werden auf einer Big Data-Plattform erfasst, die einfaches Speichern und Durchsuchen großer Datenmengen ermöglicht. Smart-Sensoren und intelligente Szenarien ermöglichen beispielsweise Folgendes:

  • Angemessene Größenordnung nötiger Wartungsarbeiten, indem basierend auf den Aktivitäten der Personen, der Nutzungshäufigkeit, Vorkommnissen, Alarmen und Bedürfnissen die Arbeitsaufträge genau zum richtigen Zeitpunkt erstellt werden
  • Gesteigerte Kundenzufriedenheit durch vorausschauende, aktive Interventionen
  • Energieeinsparungen durch die Justierung von Anlagen
  • Bessere Gebäudeperformance durch das Aufdecken von Trends und erkennbaren Regelmäßigkeiten im Rahmen der gesammelten Daten

    Vorteile von myMCS Sensoring
  • Messungen in Echtzeit durch unterschiedliche Sensorarten
  • Betriebliche Informationen zur tatsächlichen Belegung und Aktivität in einem Gebäude/Stockwerk/Raum
  • Einfache Konfigurierung von Schwellenwerten/Auslösern und vollständige Integration in den myMCS-Arbeitsablauf
  • Auf Fakten beruhende Trend-Daten unterstützen fundierte Entscheidungen
  • Sicheres Netzwerk vernetzt Ihre Dinge mit myMCS über die M2M-Factory (3G/4G, Ethernet)
  • LoRa-Technologie (Low power [wenig Strom benötigende] Sensoren kommunizieren direkt mit der Basisstation von großer Reichweite oder einem Mobilfunkmast)
  • Basisstation unterstützt bis zu 500.000 Sensoren auf eine Reichweite von bis zu 2 Kilometern